Matchbericht Herren 4: Erlösung gegen (nominellen) Tabellenführer

Die Saison des Herren 4 schleppt sich dahin. Kurz zusammengefasst, könnte man sagen, dass viele gute Ansätze vorhanden sind und das Potential brodelt, aber für mehr als ein bis zwei Sätze hat es leider nie gereicht. Dementsprechend erfolgreich standen wir abgeschlagen im Tabellenkeller.

Und die Aufgaben wurden nicht einfacher, vor dem verheissungsvollen Spiel hiess das Restprogramm: Uetikon (Tabellenerster), Greyheads Wetzikon (Tabellenvorletzter) und VBC Swiss (Tabellenzweiter) zum Abschluss.

Doch dann kam alles anders. Nach einer internen Aussprache beschlossen wir das Restprogramm ohne Druck anzugehen. Den Spass wieder in den Vordergrund zu stellen und Volleyball zu spielen.

So konnten wir den Match gegen Uetikon mit leichten Beinen antreten. Und so war es dann auch. Durch starkes Aufschlagspiel im ersten Satz zogen wir von Anfang an vorne weg. Mit einer Lockerheit, welche die Gegner stellenweise in den Wahnsinn trieb, griffen wir Punkt für Punkt an. Zugegebenermassen war uns auch das Glück hold. So retteten wir Bälle, indem einfach jeder der in Reichweite stand eine Hand am Ball hatte. Am Ende hiess es 25:18 fürs Heimteam, Uetikon verstand die Welt nicht mehr und wir waren on fire!

Der zweite Satz war der Entscheidende. Uetikon fand besser ins Spiel, wir konnten punktemässig nicht davonziehen, zeitweise lagen wir zurück. Doch durch klare Ansagen und vor allem klugen Wechseln konnte uns Annina ständig im Rennen halten. Am Schluss wurde es zu einem Krimi. Satzball Uetikon – abgewehrt! Satzball Uster – nicht verwertet! Das Spiel kippte hin und her! Doch mit allem Willen konnten wir auch den zweiten Satz denkbar knapp mit 28:26 für uns entscheiden!

Der dritte Satz war wieder etwas weniger umkämpft, dank starkem Service von Fabian zu Beginn zogen wir auf 4 zu 1 davon. Es ging munter hin und her. Die voranschreitende Zeit und verlorenen Punkte nagte an den Nerven der Uetiker. So gewannen wir den dritten Satz 25:21!

Der erste Sieg der Saison ist Tatsache. Und was für einer! Zwar ist Uetikon nur Tabellenleader, weil sie zwei Spiele mehr als VBC Swiss haben, aber Wayne interessierts:

Wir haben den Tabellenleader geschlagen :D!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.