Herren 3: Revanche geglückt!

Für das erste Spiel in der Rückrunde gegen Wetzikon nahmen wir uns einiges vor. Nach der knappen 2:3-Niederlage gegen diesen Gegner wollten wir Revanche nehmen und möglichst alle 3 Punkte entführen.

Der Start war ziemlich verkrampft und so waren wir von Beginn weg einem Rückstand ausgesetzt. Mit unserer Routine fanden wir aber ins Spiel und nach guten Services führten wir plötzlich 17:11. Das sollte doch locker reichen. Aber wie so oft in solchen Momenten fehlte uns die Konstanz und Wetzikon kehrte den Satz noch und gewann diesen mit 26:24.

Auch im zweiten Satz war es ein Auf und Ab. Das Niveau beider Teams war aber ansprechend und so kam es zu vielen spektakulären Ballwechseln. Beim Stand von 21:24 sah alles nach einem weiteren Satzverlust für uns aus, aber mit einem Monsterblock und einer taktischen Einwechslung beim Service drehten wir diesen Durchgang etwas glücklich noch mit 26:24.

Noch gab es aber Verbesserungspotential in taktischer Hinsicht und so änderten wir ein paar Dinge, vor allem beim Service und Block. Diese kleinen Änderungen waren wichtig und so konnten wir auch den 3. Satz knapp mit 25:23 für uns entscheiden.

Da wir mit 3 Punkten in der Tabelle an unserem Gegner vorbeiziehen könnten, wollten wir unbedingt auch den 4. Durchgang gewinnen. Es blieb ein harter und ausgeglichener Kampf um jeden Ball. Schlussendlich hatten wir das bessere Ende auf unserer Seite und holten auch diesen Satz mit 25:22. Die Revanche war also geglückt! Uster olé!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.