D1 – Auftrumpfen zum Jahresende

Zum Abschluss der Hinrunde trafen wir letzten Samstag auswärts auf Einsiedeln.

Leider hatten wir ein sehr dezimiertes Kader von nur gerade mal neun Spielerinnen zu verzeichnen. Vier Verletzte und das Spiel der Juniorinnen an jenem Tag waren der Grund.

Wir gewöhnten uns sehr schnell an die Höhendifferenz in Einsiedeln und zeigten von Beginn weg höchste Präsenz. Die Annahmen waren gut und im Angriff hatten wir kaum Mühe, am gegnerischen Block vorbeizukommen. Das Verdikt im ersten Satz fiel relativ klar mit 25:12 für uns aus.

Auch in den zweiten Satz starteten wir sehr konzentriert und mit guten Serviceserien konnten wir das junge Team aus Einsiedeln sofort wieder unter Druck setzen. Einzig bei den Gratisbällen mangelte es noch an Präzision. Wir gestanden den Gegnerinnen aber trotzdem nur gerade 13 Punkte zu.

Wer jetzt denkt, dass es schliesslich im dritten Satz zum berühmten D1-Einbruch kam, irrt sich… Lynn wusste mit ihren langen Serviceserien zu überzeugen, und Daniela passte Ball für Ball sehr präzise. Wir liessen nichts mehr anbrennen und brachten auch den dritten Satz mit 25:16 ins Trockene.

Das Fazit ist ein sehr konstantes 57-minütiges Spiel, ohne Durchhänger, mit Spieleinsatz für jede Spielerin und mit einer ausgezeichneten Teamleistung. Kaj konnte schon fast die Beine hochlagern an der Seitenlinie, da er nie ein Timeout nehmen musste und auch sonst wenig zu sagen hatte, ausser: «geht feiern!»

Wir sind zufrieden mit den 21 Punkten, welche wir aus den letzten 7 Spielen mitnehmen und freuen uns auf die Weihnachtspause. Am Dienstag, 14.Januar geht es zuhause weiter mit dem ersten Spiel der Rückrunde gegen Einsiedeln, wir freuen uns über jede Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.