Volley Uster presents: Herren 4

Nach einer durchzogenen Saison mit Hoch- und Tiefpunkten stand das Team Herren 4 vor vielen offenen Baustellen. Der hochgeschätzte Trainer verliess uns per Ende Saison, das stark frequentierte Training am Mittwoch wurde seitens Verein gestrichen und einige Spieler liessen ihre Zukunft im Herren 4 offen.

Doch nun genug der Schwarzmalerei. Ab dem Saisonabschlussfest ging es steil bergauf. Mit der Verpflichtung von Annina als Trainerin, seitens Verein, begann der Aufwärtstrend. Nach einer anfänglichen gegenseitigen Abtastphase, quält uns Annina zu Höchstleistungen. Genau so wie es bei der Mannschaftsbesprechung gewünscht wurde (Stichwort: «Ich will schwitzen!»).

Die Sommerpause kam vielen neuen, jungen und jung gebliebenen Spielern unseres Teams ungelegen. Dies äusserte sich in den unglaublich vielen Beachtrainings und deren hohen Teilnehmerzahl. Montags von Marco geleitet und nicht selten Mittwochs oder Freitags (manchmal sogar UND) einfach drei Stunden lang gespielt. Bei jeder Witterung und bis wir die Flugbahn des Balles mangels Tageslicht nur noch erahnen konnten. So vergingen die «Volleyballfreien» Sommerferien mit viel Spass und Lockerheit.

Ein weiteres Highlight ist die auf privater Basis organisierte Halle am Montagabend, um das gestrichene Mittwochtraining zu kompensieren. Mit sehr geringem Aufwand ist es uns gelungen ein Hallenslot in Uster zu organisieren. Somit können wir weiterhin zweimal in der Woche trainieren. Und erhoffen uns, vor allem auch für die etwas neueren Spieler, viel Spielpraxis und Fortschritt.

In dem Sinne gilt es die steigende Tendenz beizubehalten, fleissig zu trainieren und die Saison erfolgreich zu starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.