H3: Endlich der erste Sieg!

Nach drei (verlorenen) Auswärtsspielen zu Beginn der Saison kam es am Donnerstag zum ersten Match vor heimischer Kulisse. Und die Fans waren zahlreich vertreten dank dem Damen 2, die ihre “Wettschulden” vom Saisonabschlussfest einlösten. Sie hatten Plakate aufgehängt und unterstützten uns lautstark. Das war grosses Kino. Merci!

Schon vor dem Match heizte uns René gehörig ein: “On fire” möchte er uns heute sehen. Nur dann hätten wir auch eine Chance gegen den starken Gegner aus Wald. Was er dann aber zu Beginn zu sehen bekam, war eher ein laues Feuerchen. Zu verkrampft, zu ungenau war unser Spiel. Ein grosser Rückstand war die logische Folge. Es hiess weiter ruhig zu bleiben, sich zu fokussieren und sich in das Spiel zu kämpfen. Und das gelang uns auch. Dennoch mussten wir uns dann aber mit 20:25 geschlagen geben.

Im zweiten Satz lief es uns dann immer besser. Mit gezielten Services und Angriffsbällen wurde der Gegner vermehrt unter Druck gesetzt und auch in der Defensive wurde um jeden Ball gekämpft. 25:21 ging dieser Durchgang verdient an uns. Der dritte Satz war extrem umkämpft. Keine der Teams konnte sich absetzen und so entschieden dann Kleinigkeiten am Schluss. Mit einem platzierten Smash in die Ecke zum 25:23 sicherte sich Wald die 2 zu 1-Satzführung. 

Die Fans vom D2 unterstützten uns weiterhin mit ihren Stimmen und Instrumenten (u.a. ein Tambourin!) und so fiel es uns leicht, weiter um jeden Ball zu fighten. Ja man konnte sogar sagen, dass wir nun wirklich “on fire” waren. Es gelang uns fast alles und der Gegner war zusehends ratlos. Besonders herausragend war Käptn Radek, der auf der Aussenposition Punkt um Punkt für uns holte. 25:15 lautete dann auch das klare Resultat. Ein Punkt war damit schon mal im Trockenen. Aber wir wollten mehr, zumal wir bereits zwei Tiebreaks in dieser Saison verloren hatten.

Im fünften Satz war es ein Spiel auf Messers Schneide. Beim Seitenwechsel lagen wir noch knapp zurück, konnten dann aber durch unnötige Fehler des Gegners den Match noch kehren. Beim Stande von 14:13 nutzen wir unsere Chance und sicherten uns damit den ersten Saisonsieg! Der Jubel war riesig! Mit einer Welle vor den Fans des Damen 2 liessen wir uns feiern. Vielen Dank für eure tolle Unterstützung!

Und das verdiente Bier in der Garderobe schmeckte nach diesem Sieg noch besser als sonst…Uster olé!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.