Das Herren 2 muss runter – soweit runter, dass es schon wieder aufwärts geht!

Es scheint wohl, dass die zweite Herrenmannschaft aus Uster komplett die Orientierung verloren hat. Nach einer vollkommen verbockten Saison muss das Team nächste Saison in der untersten Liga antanzen. In ihrer Orientierungslosigkeit verwechselt das Team aber mal so mir nichts dir nichts oben und unten, dreht die Welt auf den Kopf und steigt auf! „Wie ist so etwas möglich!?“ mag sich nun der geneigte Kenner des Liga-basierten Wettkampfs fragen. Dass ein Abstieg verhindert werden kann, wenn ein anderes Team auf den Aufstieg verzichtet oder sich zurückzieht, ist nachvollziehbar. Und das ist eigentlich auch geschehen und das H2 hätte den schmähvollen Gang in die 4. Liga umgehen können. Das erklärt aber immer noch nicht den Aufstieg. Diese kuriose Wendung der Ereignisse ermöglicht eine Gruppe freundlicher und gutmütiger Herren, namentlich die dritte Mannschaft aus Uster. Diese Herren erarbeiteten dem Verein durch das zwar zunächst erfolglose aber doch aufopfernde bestreiten der Ligaqualifikation einen Platz in der 2. Liga. Da die erwähnten Herren aber aus wohlüberlegten Gründen auf den Aufstieg verzichten, wurde vereinsintern beschlossen die glücklosen Absteiger in der 2. Liga zu verheizen mit der Aufgabe „2. Liga“ zu betrauen. Wie das Experiment ausgehen wird, muss sich zeigen. Möglich wäre, dass das H2 nach zwei Abstiegen in Serie wieder in der ursprünglichen Liga spielt und das ist ja auch nicht ganz nichts.

 

Aber eben, so ist das im Leben: Mal gewinnt man, mal verliert man. Und manchmal, ja manchmal, da verliert man 7 Partien in Serie, steigt sang und klanglos in die tiefste Liga ab und spielt dann die folgende Saison doch eine Liga höher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.